Mo. Jun 21st, 2021

Schwerstverletzte Person aufgefunden

Ingolstadt – Am Dienstag (11.05.2021) wurde in den frühen Morgenstunden eine schwerstverletzte Person in Ingolstadt gefunden. Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalles.

Gegen 04:20 Uhr fand ein Zeitungsausträger auf dem Gehweg der Unterringstraße/Habsburgerstraße eine stark blutende Person auf dem Boden liegend und verständigte die Rettungskräfte.

Die näheren Umstände sind bislang völlig unklar. Die Kriminalpolizei Ingolstadt bittet daher eventuelle Zeugen, die insbesondere in der Zeit von Montagabend bis Dienstag, 04:20 Uhr, verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Unterringstraße/Habsburgerstraße gemacht haben, sich mit den Ermittlern unter der Telefonnummer 0841/9343-0 in Verbindung zu setzen.

Ermittlungen zum Tod von Sabine P. und Eugen S. aus Ingolstadt

Kripo ermittelt vier Tatverdächtige

Ingolstadt – Wie berichtet, konnten die am 02.05.20 in einem Waldstück bei Kipfenberg aufgefundenen skelettierten menschlichen Knochen dem seit 2002 vermissten Pärchen Sabine P. und Eugen S. aus Ingolstadt zugeordnet werden.

Zur Klärung der tatsächlichen Umstände ihres Todes besteht bei der KPI Ingolstadt eine Ermittlungsgruppe. Im Rahmen umfangreicher Ermittlungen und zahlreicher Zeugenbefragungen ergaben sich Hinweise auf vier Personen, die mit einem nicht natürlichen Tod des Pärchens in Verbindung stehen könnten. Aufgrund dieser Erkenntnisse ergingen gegen die vier Tatverdächtigen Haftbefehle, die zwischenzeitlich vollzogen und vom zuständigen Haftrichter eröffnet wurden. Alle vier Personen befinden sich aktuell in Haft.

Um die weiteren Ermittlungen nicht zu gefährden, können derzeit in Abstimmung mit der sachleitenden Staatsanwaltschaft Ingolstadt nähere Einzelheiten nicht mitgeteilt werden.

Kommentar verfassen