Mo. Mai 10th, 2021

Zu schnell auf regennasser Fahrbahn und nach Überschlag leicht verletzt
Stammham, A 9 i. R. München, 2 km vor Rastanlage Köschinger Forst; 20.04.2021, 16.08 Uhr
Auf der regennassen Fahrbahn der A 9 i. R. München fuhr etwa 2 km vor der Rastanlage Köschinger Forst ein 60-jähriger aus dem Lkr. Pfaffenhofen mit seinem Pkw BMW 120d mit nicht angepasster Geschwindigkeit und kam so auf dem linken Fahrstreifen ins Schleudern. Er kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Grünstreifen, dort kam er schlussendlich auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der 60-jährige verletzte sich leicht und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Sein total beschädigter Pkw musste geborgen und abgeschleppt werden. Bei seiner Fahrt neben der Fahrbahn beschädigte der 60-jährige nur noch ein Verkehrszeichen. Der Sachschaden betrug insgesamt etwa 10.000 Euro.

Mit knapp 0,9 Promille rechts vor links missachtet und gegen Streifenfahrzeug gefahren
Ingolstadt, Unterhaunstadt, Friedensstr. / Hochweg; 20.04.2021, 15.20 Uhr
Mit seinem Pkw Dacia Logan fuhr ein 40-jähriger aus dem Lkr. Eichstätt auf dem Hochweg in die Einmündung zur Friedensstr. ein, um nach links in diese abzubiegen. Hier hatte er die Vorfahrt des von rechts auf der Friedensstr. kommenden uniformierten Streifenfahrzeuges der Polizeiinspektion Ingolstadt zu achten, dessen Fahrerin, eine 22-jährige Polizeibeamtin, die Einmündung geradeaus überqueren wollte. Beim Zusammenstoß, der 40-jährige fuhr mit der rechten Front seines Dacia gegen den vorderen linken Kotflügel des uniformierten 3er BMW, wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit. Jedoch konnte der 40-jährige seine Weiterfahrt nicht antreten. Nachdem der Alkomat 0,88 Promille anzeigte, musste er im Streifenfahrzeug der Verkehrspolizei zur Dienststelle mitfahren. Es folgte die Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels und eine Blutentnahme bei dem 40-jährigen, auf den nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung zukommt.

Kommentar verfassen