So. Sep 19th, 2021

Beim Versuch einem Reh auszuweichen – LKW kippt auf der A93 um
BAB A93 in FR Regensburg, kurz nach der AS Wolnzach, 09.05.2021, ca. 23:10 Uhr
Ein 62-jähriger aus dem Landkreis Lindau (Bodensee) befuhr die A93 in Richtung Regensburg mit seinem LKW, als nach seinen Angaben ein Reh von rechts die Fahrbahn querte. Nachdem der Fahrer eine Vollbremsung einleitete um einen Zusammenstoß zu vermeiden, geriet sein mit 14 Tonnen Tierfutter beladener LKW ins Schleudern und touchierte zunächst die linke Leitplanke. Im weiteren Verlauf kippte der Lastwagen auf die Fahrerseite und blieb auf dem linken Fahrstreifen liegen. Ersthelfer konnten dem glücklicherweise nur leicht verletzten Fahrer beim Verlassen des Führerhauses behilflich sein. Er kam später zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt und der Bergung des beschädigten LKW war die A93 für insgesamt etwa 6 Stunden in FR Regensburg gesperrt. Für die Absicherung der Einsatzstelle, sowie zur technischen Hilfeleistung war die Freiwillige Feuerwehr aus Wolnzach mit insgesamt 18 Einsatzkräften vor Ort. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 21.000 Euro.

31-Jähriger mit Drogen am Steuer erwischt
Ingolstadt, A9 in Fahrtrichtung München, 08.05.2021, 10:30 Uhr
Am Samstag kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Ingolstadt einen 31-Jährigen aus Ingolstadt, der mit seinem Pkw die A9 in Fahrtrichtung München befuhr. Bei der Kontrolle konnten bei dem Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Zudem wurden im Fahrzeug Betäubungsmittel aufgefunden. Der Fahrer gab an, vor kurzem selbst Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt.

Verkehrsunfall auf der A9 – Fahrer wohl übermüdet
Denkendorf, A9 in Fahrtrichtung München, 08.05.2021, 17:00 Uhr
Am Samstag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der A9 in Fahrtrichtung München, bei dem ein Pkw nach rechts von der Fahrbahn abkam und mehrere Leitplankenteile touchierte. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Grund für das Abkommen war wohl die Übermüdung des aus dem Raum Würzburg stammenden Fahrers. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Den 68-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Pkw angefahren und geflüchtet
Ingolstadt, Hindenburgstraße 66, Supermarktparkplatz, 08.05.2021, 12:20 Uhr bis 19:40 Uhr
Am Samstag wurde in der Zeit zwischen 12:20 Uhr und 19:40 Uhr in der Hindenburgstraße 66 auf einem dortigen Supermarktparkplatz ein Pkw angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich daraufhin unerlaubt vom Unfallort. Der geparkte Pkw, ein schwarzer BMW, wurde am Heck mittig angefahren. Der Sachschaden beträgt ca. 1.500 Euro. Hinweise werden bei der Verkehrspolizei Ingolstadt unter der Nummer 0841/9343 4410 oder bei jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

Aus Tankstelle ausgefahren und Pkw übersehen – ca. 4.000 Euro Sachschaden
Ingolstadt, Neuburger Straße/Nördliche Ringstraße, 08.05.2021, 19:50 Uhr
Am Samstag kam es an einer Tankstelle in der Neuburger Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Ein 26-Jähriger aus Schrobenhausen befuhr die Nördliche Ringstraße und bog nach links in die Neuburger Straße ab. Zeitgleich fuhr ein 23-Jähriger aus Ingolstadt aus einem dortigen Tankstellengelände aus und übersah hierbei den 26-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß beider Pkw. Beide Fahrer blieben unverletzt, jedoch entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

Schwere gesundheitliche Probleme bei einem Unfall
A9, Anschlussstelle Ingolstadt Süd, Fahrtrichtung Nürnberg, 07.05.2021, 21:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Ein 42-jähriger aus Manching befuhr die A9 in Fahrtrichtung Nürnberg. Kurz vor der Anschlussstelle Ingolstadt Süd kam dieser mit seinem Audi gegen die Mittelleitplanke. Nach dem Unfall hielt dieser mit eingeschalteter Warnblinkanlage und Absicherung am Standstreifen vor der AS Ingolstadt Süd an. Durch eingesetzte Streifen konnte der vermisste Mann um 01:15 Uhr auf dem Boden liegend an einem nahegelegenen Weg unterhalb einer Böschung vorgefunden werden. Der Mann hatte schwerwiegende gesundheitliche Probleme und musste mit einem Rettungswagen in ein Ingolstädter Krankenhaus zur intensivmedizinischen Versorgung gebracht werden. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und hatte einen Schaden von ca. 5000,00 EUR.

Alleinbeteiligter Unfall mit einem Krad
Ingolstadt, K IN 19, LZA Audi Tor 7, 07.05.2021, 21:45 Uhr
Ein 30-jähriger aus dem Landkreis Eichstätt befuhr mit einem Kraftrad die K IN 19 in Fahrtrichtung BAB 9. Nach der Rotphase an der Ampel beschleunigte dieser seine Honda so stark, dass dieser die Kontrolle über sein Krad verlor und gegen eine Leitplanke rutschte. Durch den Unfall zog sich der Kradfahrer schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Unfall nach Vorfahrtsverstoß
Manching, Friedhofweg / Keltenstraße, 07.05.2021, 19:35 Uhr
Ein 23-jähriger Skoda-Fahrer aus Geisenfeld befuhr den Friedhofweg in Richtung Keltenstraße. Ein 53-jähriger aus Manching befuhr die Pichler Straße in westliche Fahrtrichtung. Der Fahrer vom Skoda missachtete im Kreuzungsbereich Friedhofweg / Keltenstraße die Vorfahrt des anderen Fahrzeuges, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Beim Unfall wurde keiner verletzt. An beiden Fahrzeugen entstanden Schäden von geschätzt 6.500 EUR.

Abbiegeunfall von St 2335 auf B16 mit schwer verletzter Person
Manching, Einmündung St 2335 zur B16, 07.05.2021, 06:30 Uhr
Im morgendlichen Berufsverkehr befuhr ein 47-jähriger PKW-Fahrer die B16 in Fahrtrichtung Regensburg und bog nach links zur St 2335 ab. Beim Abbiegevorgang kam es zum Zusammenstoß mit einer entgegenkommenden 50-jährigen Frau auf der B16, welche durch den Unfall schwer verletzt wurde und mit dem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht wurde. Beide Fahrzeuge mit Pfaffenhofener Zulassung waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Manching unterstützte beim Unfall. Durch eine kurzzeitige Sperrung der B16 in Fahrtrichtung Ingolstadt musste eine Umleitung über die St 2335 eingerichtet werden. Der Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf 18.000 EUR geschätzt.

Kommentar verfassen