Di. Aug 3rd, 2021

Auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern geraten
Denkendorf, A 9 i. R. Nürnberg, ca. 2,5 km vor der Anschlussstelle Denkendorf, 24.01.2021, 15.55 Uhr
Ein 22-jähriger aus Hessen kam ca. 2,5 km vor der Anschlussstelle Denkendorf i. R. Nürnberg mit seinem Pkw BMW 320 auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern, als er vom mittleren auf dem linken Fahrstreifen wechseln wollte. Nachdem er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, prallte er gegen die rechte Leitplanke. Sein nicht mehr fahrbereites Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 7000 Euro. Als Grund für seinen Fahrstreifenwechsel gab der 22-jährige an, vor ihm wäre ein anderer Pkw vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen gefahren und er hätte, um nicht abbremsen zu müssen, den Fahrstreifen gewechselt.

Zu schnell bei Nässe unterwegs und vier Mal gegen die Leitplanke geprallt
Reichertshofen, A 9 i. R. Nürnberg, ca. 2 km nach der Anschlussstelle Langenbruck, 24.01.2021, 10.10 Uhr
Zu schnell auf der regennassen Fahrbahn unterwegs war ein 23-jähriger Münchener mit seinem Pkw BMW X5, als er ca. 2 km nach der Anschlussstelle Langenbruck auf der A 9 i. R. Nürnberg die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er schleuderte vom linken Fahrstreifen aus nach rechts und kam erst zum Stillstand nachdem er vier Mal gegen die Leitplanke geprallt war. Hierbei wurden 18 Felder der Leitplanke und sein Pkw beschädigt. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 35.000 Euro.

Kommentar verfassen