Sa. Mrz 2nd, 2024

Berlin: Der Windenergie-Ausbau an Land kommt voran: In den ersten drei Monaten des Jahres wurden mehr neue Windräder genehmigt und in Betrieb genommen als im selben Zeitraum ein Jahr zuvor.
Das ergab eine vorläufige Auswertung der Fachagentur Windenergie an Land. Von Januar bis März gingen demnach bundesweit 117 neue Windräder ans Netz – ein Plus von 17 Prozent. Bei den Genehmigungen stieg die Zahl sogar um 38 Prozent auf 295 Anlagen. Vor allem Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen trieben den Ausbau voran. Der Bundesverband Windenergie kritisiert allerdings einen „De-Facto-Ausfall“ von Bayern und Baden-Württemberg. Hier seien insgesamt nur drei neue Anlagen genehmigt worden. – Die Bundesregierung hatte im vergangenen Jahr mehrere Maßnahmen beschlossen, um den Ausbau der erneuerbaren Energien zu beschleunigen – und so auch die Klimaziele zu erreichen. – BR

Kommentar verfassen