Do. Dez 1st, 2022
Ausenminister

Berlin: Außenministerin Baerbock hat neue Sanktionen gegen den Iran gefordert.
Hintergrund ist das harte Vorgehen der Sicherheitskräfte gegen regimekritische Demonstranten. Baerbock sagte in Berlin, der Versuch, friedliche Proteste mit noch mehr tödlicher Gewalt zu unterdrücken, dürfe nicht unbeantwortet bleiben. Dazu müsse man sich auf EU-Ebene abstimmen. Zudem wurde der iranische Botschafter ins Auswärtige Amt einbestellt. Im Iran waren am Wochenende Tausende Menschen gegen das islamische Herrschaftssystem und die Diskriminierung von Frauen auf die Straße gegangen. Auslöser der Proteste ist der Tod einer 22-Jährigen in Polizeigewahrsam. – BR

Kommentar verfassen