Mo. Jan 17th, 2022

Vor den Australian Open Kein Visum für Djokovic
Melbourne: Heute Freitag kurz vor 18 Uhr Ortszeit hat Australiens Einwanderungsminister Alex Hawke in einer schriftlichen Erklärung bekannt gegeben, dass er dem Weltranglistenersten das Visum entzieht.
Australien hat das das Einreise-Visum des Tennis-Spielers Novak Djokovic wieder für ungültig erklärt. Einwanderungsminister Hawke hat seine Befugnis genutzt, über Einzelfälle zu entscheiden. Er sagte, dieser Schritt sei im öffentlichen Interesse. Zunächst geht das juristische Tauziehen um das Visum des Serben aber weiter. Ein Gericht hat kurzfristig noch für heute eine Anhörung angesetzt. Und die Einwanderungsbehörde hat Djokovic für morgen vorgeladen. Dem Weltranglistenersten droht eine Abschiebung und eine dreijährige Einreisesperre, falls die Justiz die Entscheidung des Ministers nicht revidiert. Djokovic war im Dezember positiv auf Corona getestet worden und hatte darum eine Ausnahmegenehmigung zur Teilnahme an den Australian Open erhalten. Bei den Dokumenten waren allerdings Unstimmigkeiten aufgetaucht, außerdem hatte er im Einreiseformular falsche Angaben gemacht. – BR

Kommentar verfassen