So. Sep 25th, 2022

Eichstätt – Unter Alkoholeinfluss wurde Donnerstagabend (18.08.2022) ein 23-jähriger Autofahrer aus Eichstätt in der Rebdorfer Straße von der Polizei aus dem Verkehr gezogen.
Gegen 23.45 Uhr wurde der 23-Jährige dort im Rahmen einer Verkehrskontrolle gestoppt. Dabei stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest bestätigte den Verdacht: Dieser ergab über 1,1 Promille. Daraufhin wurden die Weiterfahrt unterbunden und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Der 23-Jährige musste sich im Anschluss in der Klinik Eichstätt einer Blutentnahme unterziehen. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.
Eine weitere Trunkenheitsfahrt wurde um 22.45 Uhr in Dollnstein von der Polizei beendet. Dort wurde ein 33-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Eichstätt angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Auch bei ihm stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab über 0,6 Promille. Die Beamten stellten die Fahrzeugschlüssel sicher. Den 33-Jährigen erwarten nun zwei Punkte in Flensburg, 500 Euro Geldbuße und ein Monat Fahrverbot.

Kommentar verfassen