Mi. Jun 12th, 2024

Baden-Baden, 01.09.2023. – Mit fast acht Millionen Abrufen stellte Ayliva am vergangenen Freitag hierzulande einen Rekord als meistgestreamte Sängerin binnen 24 Stunden auf. Noch dazu ist sie mit über 40 Millionen Klicks der meistgestreamte weibliche Act innerhalb einer Woche.
Beste Voraussetzungen für ihre neue Platte „Schwarzes Herz“, die bei den Musikfans voll ins Schwarze trifft – und nun die Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, toppt. Außerdem bringt die gebürtige Recklinghäuserin sieben Songs in der Single-Top 100 unter, darunter „Weißes Haus“ (sechs) und „In deinen Armen“ (elf).

Auf der „Road“ zum Silberplatz ist US-Superstar Alice Cooper unterwegs, der bereits sein 29. Studioalbum vorlegt. Rockig geht’s bei den deutschen Bands Das Lumpenpack („Wach“, drei) und U.D.O. („Touchdown“, vier) weiter, während Cro („Spacejam EP“, fünf) und Takt32 („Unlösbare Gleichung“, 23) die HipHop-Fraktion beglücken.

In den Single-Charts sitzt der offizielle Sommerhit „Mädchen auf dem Pferd“ nicht mehr ganz so fest im Sattel und rutscht an die zweite Stelle. Auf Luca-Dante Spadafora, Niklas Dee & Octavian folgt das nächste Trio, und zwar SIRA, Bausa & badchieff, deren „9 bis 9“ erstmals die Hitliste anführt. Die höchsten Neueinstiege gelingen Rapper Pashanim („Ms. Jackson“, drei) sowie der Combo 6PM Records, reezy & Stickle („Trackies“, acht).

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Streaming-Plattformen. – Hans Schmucker, GfK Entertainment

Kommentar verfassen