Mo. Mai 27th, 2024

Odessa: Der ukrainische Außenminister Kuleba hat sich zum zweiten Jahrestag des russischen Angriffs optimistisch gezeigt, was den europäischen Weg seines Landes betrifft.
Bei einem gemeinsamen Auftritt mit Bundesaußenministerin Baerbock an einem Grenzübergang zwischen Moldau und der Ukraine sagte Kuleba, die Ukraine und Europa hätten in den beiden vergangenen Jahren einen gemeinsamen Weg zurückgelegt. Gerade jetzt werde Geschichte geschrieben, so Kuleba. Baerbock betonte, es könne ein Tag der Freude sein, weil man am Grenzübergang die Europaflagge sehe. Von der Grenze fuhren die beiden Spitzenpolitiker gemeinsam in die südliche Hafenstadt Odessa am Schwarzen Meer. Die EU hatte Mitte Dezember beschlossen, mit der Regierung in Kiew Beitrittsverhandlungen aufzunehmen. Bis die Ukraine dem Staatenbund tatsächlich beitreten könnte, dürfte es aber noch viele Jahre dauern. – BR

Kommentar verfassen