Sa. Apr 20th, 2024

Berlin: Bundesaußenministerin Baerbock hat sich für eine bessere Zusammenarbeit der Nato-Länder bei der Cybersicherheit ausgesprochen.
Auf einer Konferenz in Berlin forderte sie unter anderem einen besseren Informationsaustausch. Wörtlich sagte sie: „Cyberangriffe kennen keine Grenzen.“ Auch bei der Identifizierung der Angreifer sei Zusammenarbeit hilfreich und könne zur Abschreckung beitragen. Bei dem zweitägigen Treffen handelt es sich nach Nato-Angaben um die erste umfassende Cyberabwehr-Konferenz, bei der Entscheidungsträger auf politischer, militärischer und technischer Ebene zusammenkommen. – BR

Kommentar verfassen