Di. Dez 6th, 2022
Ausenminister

Berlin: Bundesaußenministerin Baerbock hat weitere Sanktionen gegen den Iran angekündigt.
Man werde dafür sorgen, dass die EU die Verantwortlichen dieser brutalen Repression mit Einreisesperren belege und ihre Vermögen in der EU einfriere, sagte die Grünen-Politikerin der „Bild am Sonntag“. Sie kritisierte die Regierung in Teheran scharf. Wer Frauen und Mädchen auf der Straße verprügele und Menschen, die nichts anderes wollten als frei zu leben, willkürlich verhafte – der stehe auf der falschen Seite der Geschichte. Die Rufe der Menschen auf den Straßen im Iran seien ohrenbetäubend, sagte Baerbock. Nur die Regierung in Teheran stelle sich taub. Die Proteste gegen das Regime gehen in die vierte Woche. Sie hatten nach dem gewaltsamen Tod der 22-jährigen Kurdin Mahsa Amini begonnen. – BR

Kommentar verfassen