Do. Dez 8th, 2022
Ausenminister

Berlin: Außenministerin Baerbock sieht derzeit nach eigenen Angaben keine Möglichkeit zu Friedensverhandlungen mit Russland.
In der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ warf sie Präsident Putin vor, sein Angebot sei das Gegenteil von Frieden – es sei Terror und Unfreiheit. Gleichzeitig versicherte sie, dass trotzdem nach einer diplomatischen Lösung gesucht wird. Sie verteidigte außerdem erneut die Art und Weise, wie Deutschland Waffen an die Ukraine liefert. Zum einen seien die militärischen Mittel Deutschlands begrenzt, so Baerbock. Zum anderen verwies sie darauf, dass man nicht ausblenden dürfe, dass man in einer unberechenbaren Situation sei. Baerbock zufolge muss ausgeschlossen werden, dass der Krieg Deutschland erreicht. Die deutsche Außenministerin trifft heute in Warschau ihren polnischen Amtskollegen Rau. Am Nachmittag findet das Warschauer Sicherheitsforum statt, dort soll es unter anderem auch um den Krieg in der Ukraine gehen. – BR

Kommentar verfassen