So. Jun 16th, 2024
Ausenminister

Gazintep: Deutschland hilft den Betroffenen des verheerenden Erdbebens in Syrien und der Türkei mit weiteren 50 Millionen Euro.
Das haben Außenministerin Baerbock und Innenressort-Chefin Faeser bei einem Besuch im türkischen Katastrophengebiet zugesagt. Laut Baerbock gibt die Bundesrepublik damit insgesamt 108 Millionen Euro für Zelte, Decken, Stromgeneratoren und medizinische Versorgung. Baerbock und Faeser besuchten unter anderem Gazintep in Anatolien, um mit Überlebenden und Helfern zu sprechen. Baerbock sagte, auch wenn man direkt vor Ort sei, sei das Ausmaß der Katastrophe kaum mit Worten zu fassen. Selbst bei ihrer Ankunft habe die Erde wieder gewackelt. Faeser verwies auf das bereits beschlossene 90-Tage-Visum für Überlebende aus der Türkei, um bei Verwandten in Deutschland ihre traumatischen Erlebnisse zu verarbeiten. – BR

Kommentar verfassen