Fr. Aug 12th, 2022

Berlin: Die Bahngewerkschaften beklagen eine Überlastung der Mitarbeitenden und Schäden durch das Neun-Euro-Ticket.
Der stellvertretende Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, Burkert, sagte der Welt am Sonntag, viele Mitarbeitenden seien an der Belastungsgrenze. Das Neun-Euro-Ticket mache krank. Der Fahrgast-Ansturm auf den Nahverkehr seit Anfang Juni führe außerdem zu starken Abnutzungserscheinungen: Aufzüge seien defekt, Toiletten in Zügen funktionierten nicht mehr. Der Vorsitzende der Lokführergewerkschaft GDL Weselsky sprach von einem Chaos in diesem Sommer, wie er es noch nie erlebt habe bei der Bahn, einem absoluten Super-GAU. – BR

Kommentar verfassen