Di. Mrz 5th, 2024

Rosenheim: Die Deutsche Bahn hält den Alternativvorschlag der Bürgerinitiativen für den Brenner-Nordzulauf für ungeeignet. Wie es vom Unternehmen hieß, können damit die Ziele des Bundesverkehrswegeplans nicht umgesetzt werden.
Der Fokus auf die Bestandsstrecke im Inntal werde die Probleme nicht lösen, weil die Strecke durch die Ortschaften führe. Auch sei ein Tunnel unter der Stadt Rosenheim aufgrund des schwierigen Untergrunds nicht machbar. Am Vormittag hatten Bürgerinitiativen ihren eigenen Trassenvorschlag präsentiert. Neben einer intensiveren Nutzung von Bestandsgleisen ist auch ein Tunnel für den Güterverkehr bei Rosenheim vorgesehen. Der Alternativvorschlag sei schneller, billiger und nachhaltiger als die von der Bahn ausgearbeitete Trasse, so der Verein „Brennerdialog Rosenheimer Land“. – BR

Kommentar verfassen