So. Mrz 3rd, 2024

Berlin: Die Deutsche Bahn will den Tarifstreit mit der Gewerkschaft der Lokführer, GDL, mit einem neuen Angebot entschärfen.
Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, will der Konzern über ein zusätzliches Wahlmodell für Schichtarbeiter verhandeln, das auch eine 35-Stunden-Woche vorsieht. Bahn-Personalvorstand Seiler erklärte, die Betroffenene könnten dann statt 38 nur noch 35 Stunden arbeiten, oder aber auch 40 Stunden. Jeder könne wählen wie in einer Cafeteria. Wer sich für eine kürzere Arbeitszeit entscheide, müsse aber Abstriche beim Lohn akzeptieren. Die GDL hatte bis zuletzt eine 35-Stunden-Woche für Schichtarbeiter gefordert bei vollem Lohnausgleich. Das neue Angebot liegt der Gewerkschaft laut Bahn bereits vor. – BR

Kommentar verfassen