Fr. Mai 24th, 2024

Frankfurt am Main: Die Bahn plant offenbar Einsparungen beim Personal. Das betrifft in erster Linie die Konzernverwaltung.
Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters plant die Bahn einen qualifizierten Einstellungsstopp, was bedeute, dass Neubesetzungen und vor allem neue Stellen von der Konzernleitung gebilligt werden müssten. Allein im Fernverkehr sollen demnach 250 Millionen Euro eingespart werden, um die Jahresziele zu erreichen. Konkrete Maßnahmen sind noch nicht bekannt. Die Bahn betonte, dass Einstellungen im operativen Bereich – also etwa von Lokführern, Zugbegleitern oder Dienstleitern – nicht von den Plänen betroffen seien. – BR

Kommentar verfassen