Do. Feb 22nd, 2024

Berlin: Nach der Warnstreik-Ankündigung der Lokführergewerkschaft GDL hat die Deutsche Bahn die für morgen und übermorgen geplanten Tarifverhandlungen abgesagt.
Personalvorstand Seiler sagte wörtlich: „Entweder man streikt, oder man verhandelt. Beides gleichzeitig geht nicht.“ Die GDL hatte gestern überraschend zu einem 20-stündigen Warnstreik aufgerufen. Der Ausstand beginnt heute um 22.00 Uhr und endet morgen um 18.00 Uhr. Die Bahn geht davon aus, dass mehr als 80 Prozent des Fernverkehrs ausfällt. Auch im Regional- und Güterverkehr soll es erhebliche Einschränkungen geben. – BR

Kommentar verfassen