So. Mai 19th, 2024

Berlin: Bei der Deutschen Bahn droht ein unbefristeter Streik. Die Gewerkschaft EVG hat am Abend die Tarifverhandlungen mit dem Konzern für gescheitert erklärt.
Als Begründung wurde genannt, dass die angebotene Lohnerhöhung zu niedrig sei und zu spät komme. Außerdem hält die Gewerkschaft die vorgesehene Vertragslaufzeit von 27 Monaten für deutlich zu lang. Jetzt ist der EVG-Bundesvorstand am Zug – er will heute über das weitere Vorgehen beraten. Die Bahn reagierte mit Unverständnis. Nach den Worten von Personalvorstand Seiler wirft die Gewerkschaft einen fast fertigen Abschluss weg und setzt kurz vor dem Ziel alles auf Null. Die Leidtragenden seien die Bahnmitarbeiter und die Fahrgäste. Der Tarifstreit dauert seit rund vier Monaten an. – BR

Kommentar verfassen