Fr. Jun 21st, 2024

Berlin: Bahn und Gewerkschaft EVG haben das Ende ihres Tarifkonflikts begrüßt.
EVG-Chef Burkert sprach von einem erfolgreichen Ende der Tarifrunde. Diese hat den kleinen und mittleren Einkommensgruppen nach Angaben Burkerts ein Lohnplus von teilweise mehr als 15 Prozent gebracht. DB-Vorstand Seiler nannte es eine gute Lösung, die der Bahn dennoch wirtschaftlich sehr viel abverlange. Zuvor hatte die EVG das Ergebnis ihrer Urabstimmung bekannt gegeben. Demnach haben mehr als die Hälfte ihrer Mitglieder für die Annahme des Schlichterspruchs und damit gegen unbefristete Streiks votiert. Dieser sieht Lohnerhöhungen von gut 400 Euro zuzüglich eines Inflationsausgleichs von rund 3.000 Euro vor. Die Laufzeit beträgt 25 Monate. – BR

Kommentar verfassen