So. Apr 14th, 2024

Berlin: Im Tarifstreit zwischen der Deutschen Bahn und der Lokführergewerkschaft GDL wird seit dem Vormittag wieder verhandelt. Das teilten der Konzern und die Gewerkschaft übereinstimmend mit.
Beide Seiten zeigten sich zuversichtlich, in der kommenden Woche eine Einigung zu erzielen. Wie es in einer wortgleichen Meldung heißt, werde die GDL bis dahin von weiteren Warnstreiks absehen. Man habe bei vielen Themen inzwischen eine Verständigung erreicht. Über den genauen Verhandlungsstand wurde Stillschweigen vereinbart. Streitpunkt war zuletzt vor allem die Forderung der GDL nach einer Arbeitszeitreduzierung für Schichtarbeiter von derzeit 38 auf 35 Wochenstunden bei vollen Bezügen. – BR

Kommentar verfassen