Mo. Mai 20th, 2024

Berlin: Trotz der Cannabis-Legalisierung wird die Deutsche Bahn den Konsum der Droge an ihren Bahnhöfen untersagen. Die Hausordnung werde entsprechend angepasst, so eine Sprecherin des Konzerns.
Sie erklärte, abgeleitet vom gesetzlichen Verbot von Cannabis-Konsum tagsüber in Fußgängerzonen oder im Umfeld von Schulen und Spielplätzen sollten die Reisenden, vor allem Kinder und Jugendliche, an den Bahnhöfen geschützt werden. Deshalb werde der Konsum von Cannabis generell untersagt, also auch in den Raucherbereichen, die es an manchen Bahnhöfen gibt. – In Bayern gilt inzwischen auf vielen Volksfesten ein Cannabis-Verbot, so zum Beispiel auf dem gerade laufenden Frühlingsfest in München. Dort wird es über das Hausrecht geregelt, weil das generelle Cannabis-Verbot auf Volksfesten und in Biergärten, das die Staatsregierung plant, wohl erst in einigen Wochen in Kraft tritt. – BR

Kommentar verfassen