Di. Apr 23rd, 2024

Berlin: Im Tarifstreit zwischen der Lokführergewerkschaft GdL und der Bahn endet der selbst auferlegte Weihnachtsfrieden.
Damit sind ab morgen wieder Streiks möglich. In einer Urabstimmung hatten sich vor Weihnachten 97 Prozent der Teilnehmer für unbefristete Arbeitsniederlegungen ausgesprochen. Allerdings haben sich die Chefs des Deutschen Beamtenbunds dbb und der Gewerkschaft GdL darauf verständigt, dass morgen und am Dienstag keine Streiks stattfinden sollen. An diesen Tagen findet in Köln eine wichtige Tagung des dbb statt. Die Bahn hat ihr Tarifangebot angepasst und eine Arbeitszeitreduzierung für die Lokführer aufgenommen. Mit anderen Bahnunternehmen hat sich die GdL bereits geeinigt. – BR

Kommentar verfassen