So. Jun 16th, 2024

Berlin: Aufgrund von Zugausfällen und Verspätungen hat die Deutsche Bahn im vergangenen Jahr ihre Kunden mit einer Rekordsumme entschädigen müssen.
Das Unternehmen zahlte insgesamt fast 93 Millionen Euro an Reisende aus. Das berichtet die Rheinische Post unter Berufung auf einen Sprecher der Bahn. Gründe dafür sind die gestiegene Zahl der Reisenden nach der Corona-Pandemie und die Möglichkeit Entschädigung auch online einfordern zu können. – BR

Kommentar verfassen