Mo. Sep 20th, 2021

Frankfurt: Kunden der Deutschen Bahn müssen sich auch heute auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen.
Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer setzt ihren gestern begonnenen Streik im Güter- und Personenverkehr noch bis in die Nacht auf morgen fort. Wie der Bahnkonzern ankündigte, wird auch heute nur etwa jeder vierte Fernzug nach einem Sonderfahrplan verkehren. GDL-Chef Weselsky hat außerdem mit weiteren Streikaktionen gedroht. Nach seinen Worten muss die von der Bahn vorgeschlagene lange Laufzeit von 40 Monaten für den Tarifvertrag vom Tisch. Die Lokführergewerkschaft kämpft um mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen für ihre Mitglieder bei der Deutschen Bahn. – BR

Kommentar verfassen