Sa. Jul 20th, 2024

Bamberg: Der Bamberger SPD-Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz hat nach eigenen Angaben Morddrohungen und Hassbotschaften erhalten, weil er sich für die Lieferung von Marschflugkörpern an die Ukraine ausgesprochen hat.

Wie Schwarz dem Bayerischen Rundfunk sagte, hat er inzwischen Strafanzeige gestellt. Das Bundeskriminalamt ermittelt. Schwarz teilte mit, in einem Fall sei ihm mit dem Konzentrationslager Buchenwald als – Zitat – „Endlösung“ gedroht worden. Auch aus Russland erhielt der SPD-Politiker demnach Drohmails und entsprechende Videobotschaften. Einschüchtern lassen wolle er sich davon aber nicht, so Schwarz. Er werde seine Meinung in dieser Sache auf keinen Fall ändern. – BR

Kommentar verfassen