Fr. Mai 20th, 2022

Berlin: Tausende Flüchtlinge aus der Ukraine stehen derzeit ohne Bargeld da.
Deutsche und auch einige andere europäische Banken lehnen es mittlerweile ab, ukrainische Devisen an ihren Schaltern in Euro umzutauschen. Viele Flüchtlinge haben offenbar vor dem Verlassen der Ukraine große Mengen Bargeld in Rubel oder der Landeswährung Hrywnja abgehoben. Die Währungen sind hierzulande aber nicht mehr konvertibel. Die deutsche Kreditwirtschaft hat sich deshalb mittlerweile an das Bundesfinanzministerium gewendet, um eine politische Lösung zu finden. Die ukrainische Zentralbank empfiehlt allen Flüchtenden, ihr Geld auf den heimischen Konten zu belassen und im Ausland bargeldlos etwa per Kreditkarte zu zahlen. – BR

Kommentar verfassen