So. Apr 21st, 2024

Berlin: Vor Beginn der Bauernproteste am Montag hat der Bauernverband die Teilnehmer zur Mäßigung aufgerufen. Sowohl das Aufsuchen von Politikern an ihren Privatadressen sowie extremistische Demosymbole wie Galgen oder schwarze Fahnen lehne man ab, hieß es in einer Mitteilung.
Im Zusammenhang mit Bauernprotesten verzeichneten Sicherheitsbehörden zuletzt Mobilisierungsaufrufe auch von Rechtsextremisten und Querdenkern. Im Allgäu waren gestern an mehreren Orten Galgen mit Bezug zur Bundesregierung errichtet worden. Wegen der für kommende Woche erwarteten Traktorkonvois und Blockaden haben bislang Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg das Sonntagsfahrverbot für Fernfahrer ausgesetzt. Für Bayern hat Vize-Ministerpräsident Aiwanger beim Dreikönigstreffen der Freien Wähler angekündigt, ganz vorne an den Protesten teilnehmen zu wollen. Aiwanger stammt selbst aus einer Bauernfamilie. – BR

Kommentar verfassen