Do. Mai 19th, 2022

Berlin: Der Bauernverband kritisiert die Pläne der Bundesregierung, mehr Solaranlagen auf landwirtschaftlichen Flächen aufzustellen.
Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Rukwied, bezeichnete den Vorschlag im Redaktionsnetzwerk Deutschland als unausgewogen. Auch Grünland, minderwertige Flächen und Konversionsflächen müssten genutzt werden – sonst gehe zu viel Ackerland verloren. Der Flächenverbrauch sei durch Siedlungs- und Infrastrukturbau schon jetzt viel zu hoch. Wir brauchen Flächen zur Lebensmittelversorgung, so Rukwied. – BR

Kommentar verfassen