So. Sep 25th, 2022

München: Bayerische Gewerkschaften machen sich für ein bundesweites 365-Euro-Jahresticket stark.
Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes Bayern, Stiedl, hat gesagt, nach dem Ende des 9-Euro-Tickets müsse die dreimonatige Phase bewertet werden. Aber schon jetzt sei klar, dass attraktive, unkomplizierte und kostengünstige ÖPNV-Angebote bei den Menschen auf große Zustimmung stoßen. Sie seien auch ein wichtiger Faktor, um die Verkehrswende entscheidend voranzubringen, so Stiedl. Aus seiner Sicht wäre ein 365-Euro-Ticket ab dem nächsten Jahr eine Lösung. Ähnliche Töne kommen von der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft. Deren Geschäftsstellenleiter in Nürnberg, Birkmann, sieht aber Nachholbedarf. Das Personal sei in den vergangenen Monaten extremen Belastungen ausgesetzt gewesen. Es gehe auch um faire Bedingungen für die Beschäftigten. – BR

Kommentar verfassen