Do. Jun 13th, 2024

München: Im vergangenen Jahr haben wieder deutlich mehr Menschen die staatlichen Museen in Bayern besucht.
Wie das Kunstministerium mitgeteilt hat, kamen über zwei Millionen Menschen – und das, obwohl es zu Jahresanfang noch Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie gab. Im Vergleich zu 2021 hat sich die Besucherzahl damit mehr als verdoppelt. Die Zahlen des Vor-Corona-Jahres wurden aber noch nicht erreicht. Minister Blume sprach trotzdem von einem Positivtrend, der nicht von ungefähr kommt. Ihm zufolge haben sich die Museen den durch die Pandemie entstandenen Herausforderungen mit kreativen Konzepten und vielfältigen digitalen Formaten gestellt. – BR

Kommentar verfassen