Di. Jan 18th, 2022

München: Die bayerische Politik diskutiert über die von Bund und Ländern beschlossene 2Gplus-Regel für die Gastronomie.
Nach Ministerpräsident Söder haben sich weitere Kabinettsmitglieder skeptisch zu den Plänen geäußert. Gesundheitsminister Holetschek sagte im Interview mit dem BR, die Staatregierung werde das Vorhaben in den kommenden Tagen genau prüfen und auch Gespräche mit dem Hotel- und Gaststättenverband sowie mit Virologen führen. Wirtschaftsminister Aiwanger betonte, den Restaurantbesuch ungetesteten Geimpften zu verbieten, frisch Geboosterten aber zu erlauben, sei medizinisch nur schwer begründbar. Bayern müsse ins Team Vernunft, so Aiwanger – denn durch die Omikron-Infektionen gebe es bislang keine gehäufte Belegung in den Kliniken. Der SPD-Landesvorsitzende von Brunn kritisierte Aiwangers Ausführungen scharf. Der – Zitat – Zickzackkurs der Staatsregierung sei einfach nur populistisch.- BR

Kommentar verfassen