Do. Sep 16th, 2021

München: Die bayerischen Zoos verbuchen wegen der zeitweisen Schließungen und Besuchsbeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie heuer Millionenverluste.
Wie ein Sprecher des Tiergartens Nürnberg der Deutschen Presseagentur sagte, rechnet allein sein Haus für dieses Jahr mit einem Minus von mehr als drei Millionen Euro, weil Eintrittsgelder, Touren und Vermietungen ausgefallen sind. Der Augsburger Zoo wird eigenen Angaben zufolge Mindereinnahmen von etwa 1,4 Millionen Euro haben. Der Tierpark Hellabrunn in München will kommendes Jahr Bilanz ziehen und gab noch keine Prognose ab. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen