Do. Mai 13th, 2021

München: Der Landesvorsitzende des Bayerischen Hausärzteverbands, Beier, geht davon aus, dass die Ärzte im Freistaat schon ab Anfang April in die Impfkampagne eingebunden werden.
Im BR-Interview sagte der Mediziner, er wolle der Staatsregierung nicht vorgreifen, aber alle Seiten seien sich einig, dass man Anfang April auch in den Praxen impfen sollte. Beier sieht die Hausarztpraxen nicht in Konkurrenz zu den Impfzentren, vielmehr gehe es um ein Miteinander. Den Vorwurf, Hausärzte könnten von der vorgegebenen Impfreihenfolge abweichen, wies der Ärzteverband zurück. Hausärzte würden schon immer nur dann impfen, wenn es medizinisch geboten sei. Nach jetzigem Stand soll die Impfung in den Praxen erst am 19. April starten. – BR

Kommentar verfassen