So. Mrz 3rd, 2024

München: Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband fordert mehr Unterrichtsstunden in den Grundschulen. Verbandspräsidentin Fleischmann erklärte, es gehe auf keinen Fall, dass im Gegenzug zu den neuen Stunden in Mathematik und Deutsch bei anderen Fächern gestrichen werden müsse.
Die zusätzlichen Stunden seien „absolut sinnvoll“, aber jetzt werde in den Schulen diskutiert, ob dafür bei Kunst, Musik, Sport oder Religion gestrichen wird. Die Kinder bräuchten aber alle diese Fächer im bisherigen Umfang und sogar darüber hinaus, betonte Fleischmann. Nach dem schlechten Abschneiden der Schülerinnen und Schüler aus Deutschland bei der jüngsten internationalen Vergleichsstudie Pisa will Bayerns Kultusministerin Stolz gegensteuern. Kinder in den Jahrgangsstufen eins bis vier sollen jeweils eine Stunde mehr Deutschunterricht, in den Jahrgangsstufen eins und vier jeweils eine Stunde mehr Matheunterricht bekommen. Die Stundenzahl insgesamt soll demnach aber nicht steigen. – BR

Kommentar verfassen