Fr. Aug 6th, 2021

München: In Bayern sollen die Menschen sich in Zukunft leichter gegen Corona impfen lassen können. Über ein entsprechendes Konzept wird das Kabinett am Vormittag beraten.
Ministerpräsident Söder hatte gestern schon vorab von einem „Impfen to go“ an ungewöhnlichen Orten, wie etwa in Supermärkten, gesprochen. Das Angebot müsse näher an die Menschen kommen, so Söder. Dafür wolle er Partner aus der Wirtschaft, Gastronomie und dem Sport gewinnen. Auch sprach er davon, dass aufwändige Registrierungen wegfallen könnten. Wer geimpft werden wolle, solle hingehen können und eine Impfung bekommen, so Söder. – In Bayern sind aktuell gut 40 Prozent der Menschen vollständig geimpft. 56 Prozent haben eine erste Impfung erhalten. – BR

Kommentar verfassen