Do. Mai 13th, 2021

München: Das bayerische Kabinett berät am Vormittag über weitere Lockerungen der Corona-Regeln im Freistaat. So sollen die Grundschulen kommende Woche bei einer Sieben-Tage-Inzidenz bis 165 wieder im Wechselunterricht öffnen dürfen. Das hatte Ministerpräsident Söder gestern angekündigt.
Bislang ist Wechselunterricht erst ab einer Inzidenz von unter 100 möglich. Wie an den weiterführenden Schulen verfahren wird, ist noch unklar. Außerdem berät das Kabinett über neue Regeln für die Außengastronomie, Theater und Kinos, überall dort, wo der Wert von 100 stabil unterschritten wird. In den Pfingstferien können Hotels und Ferienwohnungen öffnen, wenn entsprechende Test- und Hygienekonzepte vorliegen. Dem Koalitionspartner, den Freien Wählern, gehen die Vorschläge noch nicht weit genug. Freie Wähler-Chef Aiwanger forderte, alle Schulen zu öffnen. Dies sei zum einen wichtig für die Bildung, zum anderen zur Infektionsbekämpfung. Nur mit den Tests in der Schule könnten Infizierte erkannt werden, so Aiwanger. – BR

Kommentar verfassen