Mo. Jul 22nd, 2024

München: Im Gegensatz zum Gesamtstaat kann Bayern für das laufende Jahr mit etwas höheren Steuereinnahmen rechnen.

Das geht laut Finanzminister Füracker aus der regionalisierten Steuerschätzung hervor. Demnach dürfte der Freistaat rund 0,4 Milliarden Euro mehr einnehmen als im Haushalt vorgesehen. Auch für das kommende Jahr zeichne sich eine „minimal positive Seitwärtsbewegung ab“, so Füracker zur Nachrichtenagentur dpa. Bund, Länder und Kommunen müssen laut der aktuellen Steuerschätzung dagegen in diesem Jahr mit knapp 17 Milliarden Euro weniger auskommen als bisher gedacht, im kommenden Jahr soll sich das Minus auf mehr als 30 Milliarden Euro belaufen. – BR

Kommentar verfassen