Fr. Mrz 1st, 2024

München: Bayern will Bargeldzahlungen an Asylbewerber rascher und umfassender einschränken als andere Bundesländer. Das hat Ministerpräsident Söder in der „Bild am Sonntag“ angekündigt.
Wörtlich sagte er: „Unsere Bezahlkarte kommt schneller und ist härter.“ Bereits in einem Monat sollen die Tests beginnen. Dem Bericht zufolge ist ein Pilotprojekt in vier Kommunen geplant. In Bayern sollen demnach weniger Bargeldabhebungen möglich sein als in anderen Bundesländern. Außerdem soll die Karte lokal begrenzt werden, also nur in der Nähe der Unterkunft und für ein stark eingeschränktes Warensortiment gelten. Bezahlkarten sind auch in anderen Bundesländern geplant: Ziel ist es, Missbrauch zu verhindern und Überweisungen an Angehörige im Ausland zu unterbinden. – BR

Kommentar verfassen