So. Apr 14th, 2024

München: Wegen der amtlichen Glatteiswarnung für ganz Bayern treffen die Behörden Vorkehrungen. In München sind alle rund 1.000 Mitarbeiter des städtischen Winterdienstes in der Nacht im Einsatz, um auf Straßen und Gehwegen Streusalz und Split zu verteilen.
Außerdem erinnerte die Stadt Grundstückseigentümer an ihre Pflicht, dass sie auf angrenzenden Gehwegen selbst streuen müssen. Im Freistaat fällt wegen des erwarteten Eisregens an zahlreichen Schulen am Vormittag der Präsenzunterricht aus – eine Liste dazu finden Sie auf BR.de. Die Flughäfen München und Frankfurt stellten Passagiere darauf ein, dass es bis zum Mittag zu erheblichen Beeinträchtigungen kommen könnte. Die Lufthansa strich ihren Flugplan für die Kurz- und Mittelstrecke zusammen. Auch bei der Bahn dürfte es Ausfälle geben. Der Wetterdienst erwartet ab der kommenden Nacht in Teilen Deutschlands massive Glatteisbildung. – BR

Kommentar verfassen