Do. Sep 29th, 2022

München: Als letztes Bundesland startet Bayern heute in das neue Schuljahr.
Laut Kultusministerium sind es heuer knapp 1,7 Millionen Schülerinnen und Schüler, etwas mehr als im vergangenen Schuljahr. Rund 30.000 Kinder und Jugendliche kommen aus der Ukraine. Kultusminister Piazolo sieht die Schulen gut vorbereitet. Im BR24 Fernsehen sagte er, man habe wahnsinnig viel getan in den letzten Jahren. Den Vorwurf des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband BLLV, wonach im Freistaat tausende Lehrkräfte fehlten, wies der Kultusminister zurück und bezeichnete die Berechnungen des Verbandes als falsch. Trotzdem schloss der Minister nicht aus, dass es zu Unterrichtsausfällen kommt, wenn Lehrkräfte kurzfristig erkrankten. Laut BLLV fehlen zum neuen Schuljahr etwa 4000 Lehrkräfte. Dadurch werde es in einigen Regionen nicht möglich sein, den Pflichtunterricht überall abzudecken. – BR

Kommentar verfassen