Do. Dez 2nd, 2021

München: Die bayerische Staatsregierung verschärft die Corona-Schutzmaßnahmen.
Ministerpräsident Söder sagte, vor allem in den Schulen und Krankenhäusern sei Handeln nötig. In den Schulen wird für zwei Wochen die Maskenpflicht im Klassenzimmer wieder eingeführt – an Grundschulen für eine Woche. Die sogenannte Krankenhaus-Ampel wird um eine Hotspot-Regelung ergänzt, die ab einer Inzidenz von 300 in Kraft tritt. Grundsätzlich sollen in solchen Regionen die Bestimmungen von 3G zu 3G-plus und von 3G-plus zu 2G verschärft werden. Bei den Masken wird dann wieder FFP2 verlangt – medizinische Masken reichen nicht mehr. Nicht verschärft werden die Regeln im Handel sowie im öffentlichen Nahverkehr. Söder sagte, besonders hoch seien die Inzidenzen in den Regionen mit niedriger Impfquote. Nach Söders Worten liegen 16 der 25 Hotspots bundesweit in Bayern – Spitzenreiter sei aktuell der Landkreis Miesbach mit fast 682. – BR

Kommentar verfassen