Mo. Jul 15th, 2024

München: Bayern war im Juni das zweitnasseste Bundesland. 116 Liter Regen fielen pro Quadratmeter, so der Deutsche Wetterdienst.

Nur in Baden-Württemberg regnete es mit 125 Litern noch mehr. In beiden Ländern kam es zu Hochwasser, teils mit historischen Pegelständen an der Donau und ihren Zuflüssen. Mehrere Landkreise riefen den Katastrophenfall aus. Besonders viel Regen fiel an den Alpen mit bis zu 250 Litern pro Quadratmeter. In Mittelfranken und der Oberpfalz waren es hingegen örtlich unter 50 Liter. – BR

Kommentar verfassen