So. Mrz 3rd, 2024

München: Die bayerische Staatsregierung will die geplanten Kürzungen von Agrarsubventionen im Bundesrat stoppen.
Landwirtschaftsministerin Kaniber sagte nach der Kabinettssitzung, beim nächsten Treffen des Bundesrats Ende kommender Woche werde man eine vollständige Rücknahme der Spar-Pläne der Ampel-Koalition fordern. Diese hatten SPD, Grüne und FDP nach Protesten der Bauern schon abgeschwächt. Die Steuervergünstigungen beim Agrardiesel sollen aber in den kommenden Jahren schrittweise auslaufen. Kaniber bezifferte die Belastungen für bayerische Landwirte auf 92 Millionen Euro. Vorschläge, wie die Milliardenlücke im Bundeshaushalt stattdessen geschlossen werden könnte, machte die CSU-Politikerin nicht. – BR

Kommentar verfassen