Sa. Jul 2nd, 2022

München: Die bayerische Staatsregierung will den Ausbau des Mobilfunknetzes im Freistaat weiter vorantreiben.
Dafür sollen Funkmasten künftig teils auch ohne Genehmigungsverfahren aufgestellt werden können. Digitalstaatsministerin Gerlach sprach von einer erweiterten Verfahrensfreiheit für Mobilfunkmasten bis zu einer Höhe von 15 Metern innerhalb und 20 Metern außerhalb von Ortschaften. Mobile Masten sollen zudem bis zu 24 Monate lang frei von Genehmigungen sein. Geplant ist auch, die Abstandsflächenvorgaben für Mobilfunkanlagen im Außenbereich zu reduzieren. Das Kabinett will bis zum Sommer mit den Kommunen und den Betreibern entsprechende Vereinbarungen treffen. – BR

Kommentar verfassen