Sa. Jun 22nd, 2024

München: Bayern will nach den Worten von Ministerpräsident Söder den Abschuss von Wölfen erleichtern.
Morgen will das Kabinett einen entsprechenden Beschluss auf den Weg bringen, wie Söder nach einer Videoschalte des CSU-Vorstands in München sagte. Der CSU-Chef erklärte, das Ziel sei, die Entnahme leichter zu machen. Die bisherige Vorgehensweise nannte er ein aufwendiges Aktenzeichen-XY-Verfahren mit Riss- und DNA-Gutachten sowie Fahndungsaufrufen. Söder warnte vor großen Gefahren durch Beutegreifer nicht nur für Nutztiere, sondern auch für die Menschen. Er verwies auf einen aktuellen Fall in Norditalien und zeigte sich besorgt über die Gerichtsentscheidung dort. In der Provinz Trentino war ein 26-jähriger Jogger von einer Bärin getötet worden. Ein italienisches Gericht hat den Abschussbefehl nach einer Berufung von Tierschutzvereinen ausgesetzt. – BR

Kommentar verfassen