Mi. Mai 18th, 2022

München: Die staatliche Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim könnte das Ziel von 10.000 neuen Wohnungen bis 2025 deutlich verfehlen.
Das zeigen Zahlen aus dem CSU-geführten Bauministerium, die dem BR exklusiv vorliegen. Demnach hat die BayernHeim 234 Wohnungen angekauft und im Bau sind derzeit rund 520. Das sind insgesamt weniger als zehn Prozent der neuen Wohnungen, die Ministerpräsident Söder versprochen hatte. Bauministein Schreyer sagte dem BR, derzeit seien weitere 2.700 Wohnungen in Planung. Unterlagen des Bauministeriums zeigen allerdings, dass von diesen Bauprojekten einige noch unter Vorbehalt stehen und mehrere Großprojekte erst deutlich nach 2025 fertiggestellt werden. Die Landtags-FDP fordert, die BayernHeim aufzulösen. Der Vorsitzende des Bauausschusses im Landtag, Körber, sagte, das Prestigeprojekt von Ministerpräsident Söder sei krachend gescheitert. – BR

Kommentar verfassen