Sa. Apr 20th, 2024

Nürnberg: Die geplanten Änderungen am Lehrplan der bayerischen Grundschulen sorgen weiter für Kritik in der Kulturszene.
So fordern die bayerischen Theater- und Orchesterintendanten, dass der Unterricht der musischen Fächer vollumfänglich erhalten bleibt. Das teilte der bayerische Landesverband des Deutschen Bühnenvereins in Nürnberg mit. So fördere Singen beispielsweise den Spracherwerb und Theaterspiel die emotionale Intelligenz. Die Staatsregierung hatte angekündigt, angesichts der Ergebnisse der jüngsten PISA-Studie in der Grundschule die Anzahl der Deutsch- und Mathematik-Stunden zu erhöhen und dafür bei den musischen Fächern zu kürzen. – BR

Kommentar verfassen