Sa. Jul 13th, 2024

Regensburg: Der Stromnetzbetreiber Bayernwerk hat gestern Photovoltaik-Anlagen in Niederbayern, der Oberpfalz und im östlichen Oberbayern vom Netz nehmen müssen.

Konzernsprecher Martens erklärte, die Leitungsnetze hätten den angelieferten Strom nicht mehr weiterverteilen können, und es habe auch zu wenige Abnehmer gegeben. Die Anlagenbetreiber bekämen trotzdem Geld. Einige hatten sich bei Bayernwerk gemeldet, weil sie dachten, mit ihren PV-Anlagen sei etwas nicht in Ordnung. Insgesamt greife die Bayernwerk-Zentrale rund 10.000 mal pro Tag ins Netz ein, um Angebot und Nachfrage nach Strom ins Gleichgewicht zu bringen, so Martens. – BR

Kommentar verfassen